«

»

Tipps zum Kauf

Was sollte man beim Kauf von Feuerwehrbetten beachten?

 

Vor dem Kauf eines Feuerwehrbettes sollte man sich einige grundlegende Fragen stellen, die im späteren Verlauf die Planung und Umsetzung erheblich erleichtern können.

 

  • Schutz
    Bietet das Bett ausreichenden Schutz, damit das Kind nicht aus Versehen herausfallen kann?
    Wichtig sind hier seitliche Brüstungen, die das Kind in seiner nächtlichen Bewegung ausbremsen und so das Herausfallen verhindern.

 

  • Sicherheit
    Hat das Feuerwehrbett abgerundete Kanten oder gibt es spitze Ecken, an denen sich das Kind verletzten könnte?
    Hat das Material eine hochwertige Qualität oder kann es leicht beschädigt werden?
    Kinderbetten müssen robust gebaut sein, damit sie Toben und Rütteln problemlos aushalten und auch bei lebendigerem Spielen keine Schwäche zeigen. Überzeugen Sie sich im Vorfeld davon, dass das gewählte Modell diesen Anforderungen entspricht, damit ihrem Schatz nichts passiert.

 

  • Lieferumfang
    Ist eine Matratze im Gesamtpaket mit enthalten oder muss diese separat erworben werden?
    Informationen dazu finden sich meist in der Produktbeschreibung, oder vor Ort im Möbelhaus. Je nach Größe der Matratze müssen gegebenenfalls noch passende Bettbezüge und Laken besorgt werden.
    Benötigt man weitere Extras, wie etwa ein funktionsfähiges Blaulicht, eine Leiter oder eine Rutsche? Sind diese im Lieferumfang enthalten oder müssen diese zusätzlich gekauft werden?

 

  • Stauraum
    Bietet das Bett ausreichend Stauraum, sofern dieser benötigt oder gewünscht ist?
    Auch hier sollte man sich vor Ort oder beim Hersteller zu informieren.
    Je kleiner das Kinderzimmer ist, desto sinnvoller ist ein Modell mit zusätzlichem Stauraum. Hier lassen sich wunderbar Spielzeuge, Bettbezüge und andere Kleinigkeiten verstauen.
    Bei Hochbetten eignen sich beispielsweise kleine Holzkisten wunderbar um zusätzlichen Platz zu schaffen und können gleichzeitig als Sitzplätze im Feuerwehrauto dienen. So lassen sich Spiel und Planung wunderbar vereinen.

 

  • Anforderungen des Zubehörs
    Hat das Feuerwehrbett eine Beleuchtung oder ein Blaulicht, so sollte man sich informieren, wie die Stromversorgung geregelt ist und wo gegebenenfalls die Steckdose liegen muss.
    Einige Betten bieten auch Ablageflächen an den Seiten, beispielsweise für eine Nachttischlampe oder einen Wecker. Bei der Planung der Einrichtung und Ausrichtung kann dies eventuell von Bedeutung sein und sollte daher zumindest kurz durchdacht werden.

 

  • Hochbetten
    Bei Hochbetten sollte man zusätzlich darauf achten, dass das Bett an der Wand verankert werden kann und somit auch etwaiges Rütteln und Toben problemlos verkraftet.
    Sofern das Feuerwehrbett mit einer Rutsche versehen ist, muss vorher ausgemessen werden, ob genügend Stellraum im Zimmer vorhanden ist und ob nach dem Aufstellen auch noch genügend Freiraum zum Spielen übrig bleibt.

 

  • Stellplatz
    Feuerwehrbetten gehen meist nicht nur in die Breite, sondern gleichzeitig auch in die Höhe. Speziell bei Hochbetten in kleineren Kinderzimmern sollte man im Vorfeld ausmessen, wo eventuell Lampen oder andere Möbel im Weg stehen. Bei Varianten mit Leiter und Rutsche muss zusätzlich zum Stellplatz für das Bett auch genügend Raum für Bewegung vorhanden sein. Bei Betten mit einer Rutsche sind zwei Meter Breite keine Besonderheit. Stellen Sie sicher, dass ausreichend Platz vorhanden ist, damit das Kind im Nachhinein nicht eingeängt wird.Kinderbetten sind keine Anschaffung für die Ewigkeit, denn die Kleinen bleiben schließlich nicht immer klein. Wer den finanziellen Aspekt im Auge behalten muss, sollte sich von vorneherein ein Budget festlegen. Findet man ein dann günstiges Modell, kann man das restliche Geld zum Beispiel in den passenden Bettbezug investieren oder ein Feuerwehr-Outfit für die kleinen Abenteuer besorgen.

 

  • Aufbau
    Die Lieferung erfolgt fast ausschließlich in Einzelteilen und muss dann eigenhändig zu einem Bett geformt werden. Hierfür ist Werkzeug, Zeit und eine Prise handwerklichen Geschick von Nöten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>